Doping im Mountainbikesport

Ein Amateur-Mountainbiker spritzt sich zu Tode.
Ein Enduro-Biker wurde beim Megavalanche auf La Réunion positiv getestet.
Meldungen dieser Art hat man im MTB-Sport nie erwartet. Zumindest ich nicht. Und ich bin schockiert. Wie weit ist das Doping in unserem Sport schon verbreitet?

Anfang September letzten Jahres wurde ein recht bekannter Amateur Mountainbiker mit einer Spritze im Arm tot aufgefunden. Er hatte sich mit Epo zu besseren Leistungen verhelfen wollen und bezahlte das mit dem Leben.

Doping im Mountainbike Sport

© bbroianigo / pixelio.de

Dass das Doping mittlweile in jeder Ausdauersportart zuhause ist, ist wohl jedem klar. Auch unser Bikesport bildet da keine Ausnahme. Ein Rennen von 5 Tage über die Alpen oder ein Rennen durch Südafrika mit 120 km und 4.000 hm täglich oder mehr ist auch kaum mit fairen Mitteln zu bestehen. Da liegt natürlich die Versuchung nahe, sich einen kleinen Vorteil gegenüber den anderen Fahrern zu verschaffen. Denn man will ja mehrere Rennen dieser Art im Jahr fahren. Im Profi-Sport kann ich das noch irgendwo „nachvollziehen“. Ich hasse es, dass es so ist und gemacht wird, aber ein wenig kann ich die Profis auch verstehen. Immerhin leben sie davon, müssen ihre Sponsoren halten und das geht eben nur mit Leistung.

Aber warum im Hobby Bereich? Das Biken soll uns doch Spaß machen. Und wenn mein Kumpel, mit dem ich regelmäßig auf Touren ein kleines Wettrennen mache und er gewinnt, naja dann akzeptiere ich das halt oder trainiere mehr um ihn zu besiegen. Damit ich ihn beim nächsten Marathon ordentlich abhängen kann. Aber wieso muss man dafür dopen? Als Hobby-Fahrer? Als Amateur? Es geht mir nicht in den Kopf.

Ich kann nur hoffen, dass wir nicht noch mehr solcher Meldungen lesen werden.

Weiterführende Links:
Mountainbiker starb nach Doping
Doping-Sünder: Betrüger bei Megavalanche auf La Réunion überführt

Advertisements

Über mtbsebbi

mit'n bike unterwegs
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s