60 Jahre Bild – leider

Habt ihr am Samstagmorgen auch eine Bild Zeitung in eurem Briefkasten gefunden? „Bild für alle“ stand da drauf. Weil das Blatt 60 Jahre alt geworden ist, wurden 41 Mio. Examplare gedruckt und an alle Haushalte verteilt. Gibt es überhaupt >40 Mio. Haushalte in Deutschland?
Zusammen mit meinen Mitbewohnern haben wir uns das Blatt mal etwas genauer angesehen. Das heißt, wir haben natürlich nach den Ti**enbildern gesucht. 😉 Und sind nicht fündig geworden! Man man man, die Bild ist auch nicht mehr, was sie mal war…zumindest auf diesen Teil bezogen.

Ich habe diese Zeitung nur einige Male im Urlaub gelesen. Wenn man z.B. in Spanien oder Südfrankreich ist, ist das häufig die einzige deutsche Zeitung am Kiosk.

Ansonsten enthält eine Bild Zeitung immer noch alle Elemente, für die sie schon immer verachtet habe. Die reißerischen Überschriften, die teils dummen Zwischenüberschriften und der Text selbst. Es soll immer objektiv wirken, liest sich für mich aber immer subjektiv. Jedes Mal wenn ich eine Bild „lese“, habe ich das Gefühl, überhaupt nicht selbst nachdenken zu müssen, sondern die Meinung direkt präsentiert zu bekommen. Die dann von nicht so „geBILDeten Menschen“ (wie auch immer man das definieren mag) übernommen wird. Das ist wie mit den amerikanischen Serien aus den 80er Jahren (Eine schreckliche nette Familie usw.). Ich muss nicht selbst überlegen, welche Szene lustig ist, das Hintergrundgelächter sagt es mir.

Auf einem Berliner Radiosender erzählte die Moderatorin, sie hätte einige Tage zuvor einen Zettel mit dem Hinweis an ihren Breifkasten angebracht, dass sie die kostenlose Bild nicht bekommen möchte. Die bekam sie auch nicht. Aber dafür einen sehr, sehr schicken Umschlag mit einem Brief darin, das BlaBla hab ich schon wieder vergessen, auf jeden Fall mit dem Hinweis, sie könne sich nachträglich auch beim Springer Verlag melden, und einen gratis Exemplar bekommen. Die Moderatorin kommentierte das mit den wie ich finde passenden Worten „Man will kein Spam, und bekommt trotzdem den Spam“.
Ganz schön viel Aufwand, den der Springer Verlag dort treibt. Das Geld für diese Aktion hätte man auch besser nutzen können. Wie auch immer, das sind meine Gedanken und meine Meinung zur Bild, wer sieht das anders oder vielleicht ähnlich?

Advertisements

Über mtbsebbi

mit'n bike unterwegs
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 60 Jahre Bild – leider

  1. Frankfurt schreibt:

    Ja habe ich. Und mal ganz im Ernst, was Bild da macht, bzw. machen durfte, finde ich hart an der Grenze. Ich habe mitbekommen, dass ich viele darüber gefreut haben, ich jedenfalls nicht. Der Aufschrei ist immer groß, wenn man unerlaub Werbung von Unternehmen erhällt…. was bitteschön war denn das mit der Sonderausgabe?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s