Test: Maxxis Advantage Reifen fürs MTB

Gestern habe ich eine Mountainbike Tour im Harz gemacht (Eckertalsperre und Scharfensteinklippe, Bericht siehe hier) und den neuen Maxxis Advantage dabei ordentlich getestet.
Mittlerweile haben wir ja Herbst und dementsprechend ist der Boden im Harz natürlich zum größten Teil feucht, matschig, nass. Und das scheint mir das perfekte Einsatzgebiet für den Maxxis Advantage zu sein.
Der Reifen bietet gerade auf feuchtem Waldboden unheimlich viel Grip (ich fahre 2,25 Zoll Breite). Auch auf feuchten Wurzeln und Steinen hat man volle Kontrolle über das Bike. Wo ich vorher mit dem Nobby Nic mehr drübergerutscht als gefahren bin, fühle ich mich mit dem Maxxis Advantage absolut sicher. Das dicke Profil mit den breiten Stollen ist für diesen Einsatzzweck genau richtig.

Mankos gibt es natürlich auch. Im tiefen Schlamm konnte mich der Reifen nicht so überzeugen, da musste ich mit dem Lenker schon ziemlich rundern. Aber im Matsch wird das wahrscheinlich mit jedem Reifen so sein, mit einem 2,5 Zoll Downhill-Reifen ist man da vermutlich besser bedient. So einer passt aber nicht in meinen Rahmen 😉
Und auf Aspahlt ist man auch gut lahm. Aber dafür ist der Maxxis Advantage auch nicht gemacht worden. Die 2,25 Zoll Variante wird ja als Freeride-Reifen beworben.

Es gibt den Maxxis Advantage als Draht- und als Faltversion. Drahtversion wiegt 720g (pro Stück), Falt wiegt 670g. Ich habe mich für die Drahtversion entschieden, da die Faltvariante pro Stück 8 Euro mehr kostet. Ist nicht die Welt, für mein Studentenbudget allerdings schon. 🙂

Fazit:
+ Viel Grip auf feuchtem Waldboden, Wurzeln und Steinen
+ ebenso auf trockenem Untergrund
+ preiswert

– relativ schwer (z.B. im Vergleich zum Schwalbe Fat Albert)
– im tiefen Matsch und auf Aspahlt kein Renner

Der Maxxis Advantage ist definitiv meine neue Allzweckwaffe auf feuchtem Boden und ich würde den Reifen definitiv wieder kaufen. Habe knapp 44 Euro für ein Paar ausgegeben, da bekomme ich bei Schwalbe nur einen(!) Fat Albert für.

Advertisements

Über mtbsebbi

mit'n bike unterwegs
Dieser Beitrag wurde unter Parts & Teile abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Test: Maxxis Advantage Reifen fürs MTB

  1. Pingback: Neuer Mountainbike Reifen muss her | MTB – Mountainbike Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s